VRV 2015: Modul 1 "Voranschlag und MFP gemäß VRV 2015"

Durch die VRV 2015 (auf Basis der doppelten Buchführung) ergeben sich durch die Umstellung vom Geldverbrauchskonzept auf das Ressourcenverbrauchskonzept Veränderungen im Aufbau und Inhalt des Voranschlages und in weiterer Folge des MFP´s.

Ziel:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen nach dem Seminar folgendes beherrschen: Die Erfassung des Voranschlages gemäß VRV 2015 auf den einzelnen Konten, Ressourcenaufkommen und –verbrauch durch die richtige Zuordnung von Erträgen und Aufwendungen bzw. Einzahlungen und Auszahlungen im Voranschlag und MFP gemäß VRV 2015 abzubilden; die entsprechenden Druck- und Auswertungsprogramme für den Voranschlag bzw. MFP inklusive aller Beilagen kennen; diverse Berichte und Auswertungen zur Analyse und Interpretation des Voranschlages anwenden.

Inhalte:

Der Haushalt und der Kontenplan gemäß VRV 2015, Aufbau des Voranschlages und des MFP gemäß VRV 2015 (Ergebnis-VA, Finanzierungs-VA, Querschnitt, ….)

„Neue“ Konten und deren Bedeutung/Inhalte, die im Voranschlag gemäß VRV 2015 zu berücksichtigen sind (z. B. Konten für Rückstellungen, AfA…)

Anlage neuer Konten

Projektmanagement VA-MFP: wer macht was, woher kommen die neu zu berücksichtigenden Werte

Der neue Buchungsstil

Zahlenmaterial: Berichte/Auswertungen als Basis für die Veranschlagung

Einrichtung des Planungsjahres und der Berechtigungen für die Voranschlagserfassung

Prüfung der Stammdaten

Planungsphasen des Voranschlages (dezentrale Erfassung vs. zentrale Erfassung)

Erfassen des Voranschlages (Aufwandsplanung, Ertragsplanung, Investive Planung, Sonderposten)

Berücksichtigung der Anlagenbuchhaltung und Übertrag der Abschreibung in den Voranschlag

Druckprogramme

Die Beilagen zum Voranschlag

Erfassung MFP

Druck und Auswertungen MFP

Auswertungen, Berichte und Kennzahlen zur Analyse des Voranschlags und MFP gemäß VRV 2015

Vorkenntnisse:

Gemeindebuchhaltung lt. VRV 1997 und Grundlagen der VRV 2015

Dauer:

je nach Vorkenntnissen 1 bis 2 Tage

TERMINE FOLGEN!